Aufbau Kältezentrale und Werksnetz in Augsburg

Baumaßnahme:
Aufbau Kältezentrale und Werksnetz in Augsburg
Projekt 16/928

Bauherr:
Kuka Aktiengesellschaft

Allgemeine Angaben zur Baumaßnahme:
Gebäude: 28
Gesamtleistung: 2.420 kW
Baujahr: 2018/2019
Aufbau einer zentralen Kälteversorgung bei laufendem
Betrieb im gesamten Werksgelände

Herstellungskosten brutto: 2.850.000 Euro

 

Kältezentrale KUKA
Luftbild KUKA
Kopfansicht Kältezentrale

 

Kälteerzeugung

Errichtung Haupt-Kältezentrale im bestehenden Werks­gelände, Versorgung bestehender Kühleinrichtungen sowie in Vorbereitung befindlicher Neumaßnahmen, Kältemaschi­nen mit Hubkolbenverdichter, Kältemittel R 290 (Propan), Trockenkühler, Aufbau der Pumpenstation, Druckhaltung, Übergabestation für bestehendes Prozesskältenetz, Auf­bau Kälte-Hauptverteilung für Werksgeländeversorgung, mit optionaler Einbindung eines weiteren Kälteerzeugungspunktes, Nennkälteleistungen im Werksgelände 2.420 kW

MSR-Technik

Freiprogrammierte DDC-Technik
Regelung der Kälteerzeugung

Eckdaten

Anzahl Verbindungsstellen (Schweißnähte, Pressstellen und Rohrkupplungen) ca. 2.200 Stück
Kaltwassermassenstrom primär / sekundär 408 m³/h / 388 m³/h
Systeminhalt Kältezentrale und Hauptverteilung 60 m³
2 Pufferspeicher à 8 m³ und 1 Pufferspeicher à 2 m³
2 Trockenkühler und 4 Kältemaschinen
Verbaute Rohrleitungslänge ca. 2.000 m
Gewicht Stahlbau mit Paneele 135 t
Gewicht Betonbodenplatte 117 t
Kälteleistung 2,5 MW