Leistung, die überzeugt: Neues Projekt der Kuka AG – 17.04.2018

Die Kuka AG vertraut bei der Errichtung einer Kälte­zentrale für den gesamten Campus auf die Kompe­tenz des Projekt- und Planungs­teams von Haus­technik Donner. Parallel zum Neu­bau werden auch vorhan­dene Kälte­erzeu­gungen in das System einge­bunden und die Erweite­rung des Energie­kanal­systems für sämt­liche Medien voran­getrieben. Die Stand­ort­suche, sowie die Konzep­tion der Zentrale als Stahlbau­konstruk­tion über einer Fahrgasse zwischen zwei Hallen­komplexen, ging der aktu­ellen Planungs­phase bereits voraus.

Sämt­liche Einrich­tungen und Kompo­nenten für die Kälte­zentrale werden für die End­aus­bau­stufe mit einer Gesamt­leistung von 2100 kW konzi­piert. Nach der geplanten Fertig­stellung im 1. Quartal 2019 wird eine ange­schlossene Klima- und Prozess­kälte­leistung von 750 kW abgerufen. Die Kälte­erzeu­gung erfolgt über luft­gekühlte Flüssig­keits­kühlsätze und trockenen Rück­kühlern für den Winterbetrieb.

Neben dieser Maßnahme sind wir aktuell auch mit weiteren Aufgaben, wie beispiels­weise der Sanierung von Büro­komplexen und Produktions­hallen bei Kuka, betraut.