Umbau der Hauptstelle I der Kreissparkasse – Augsburg

Baumaßnahme:
Umbau der Hauptstelle I der Kreissparkasse Augsburg in Augsburg
Projekt 08/804

Bauherr:
Kreissparkasse Augsburg

Allgemeine Angaben zur Baumaßnahme:
Bruttogrundfläche: ca. 6.880 m²
Geschosse: KG/EG /1.–4.OG
Baujahr: 2009–2010
Bautechnische Sanierung nach dem aktuellen Wärmeschutz-Standard

Herstellungskosten brutto: 2.353.000 Euro

 

 

Sanitär

Gebäude­zentrale Trink­warm­wasser­versor­gung zen­traler Versor­gungs­bereich, mit Zirku­lation, indi­rekt beheiz­ter Spei­cher im Lade­system, dezen­trale Trink­warm­wasser­versor­gung für Neben­bereiche durch Elektro-Warm­wasser­speicher, Versor­gungs­system ab Haus­anschluss mit Druck­erhö­hungs­anlage, Nach­speisung für Sprinkler­technik, Vorwand­installations­system in Trocken­bauweise, getrenn­tes Schmutz- und Regen­wasser­system bis Gebäude­kante, Schmutz- und Regen­wasser­anbin­dung an beste­henden Schmutz­wasser­kanal mit neuem Kanal­anschluss, Schacht­hebe­anlage mit Bypass­umgehung

Lüftung

Zentrale Zu- und Abluft­anlage für Gesamt­gebäude, Drehstrom­ventila­toren FU-geregelt, kombi­niertes Zu- und Abluft­gerät für Außen­auf­stel­lung, Zuluft­volumen­strom 17.500 m³/h / Abluft­volumen­strom 13.700 m³/h, Wärme­rück­gewin­nung durch Kreuzstrom­wärme­tau­scher, Heiz- und Kühl­register für Primär­luft­wechsel, Decken­induktions­auslässe mit Sekun­där-Wärme­tauscher zum Kühlen, Entlüf­tung innen­liegender WCs und Putz­räume mit Ein­zel­raum­lüf­ter nach DIN 18017, zen­trale Abluft­anlage für zentra­len WC-Kern und Unter­geschoss­räume, Dreh­strom­ventila­toren FU-geregelt, Ab­luft­gerät für Außen­auf­stel­lung, Volu­men­strom 3.800 m³/h, Decken­umluft­kas­setten­geräte mit Wärme­tauscher zum Kühlen

Heizung

Fern­wärme, Platten­heizkörper, Röhren­radia­toren und Unter­flur­kon­vektoren im gesamten Gebäude, Türluft­schleier­anlagen zur Kaltluft­abschir­mung und Luft­heiz­register in Lüftungs­geräten, Nenn­wärme­leis­tung 520 kW

Kälteerzeugung und Verteilung

Kälte­erzeu­gung durch Absorp­tions­kälte­maschine über Fern­wärme und Kühl­turm, Kom­pressions­kälte­maschine zur Spitzen­last­abdeckung, Kälte­speiche­rung mit vier Puffer­speichern, Freigabe der Kälte­erzeu­ger nach Priori­täten und Anlagen­zustand, Kälte­nutzung durch Kühl­register in Lüftungs­gerät/­Decken­indukions­auslässen/­Decken­umluft­kassetten­geräten, Nenn­kälte­leistung Absorption 190 kW/­Kompression 67 kW/­freie Kühlung 60 kW, Kühllast 140 kW

MSR-Technik

Freipro­gram­mierte DDC-Tech­nik
Regelung der Wärme­erzeu­gung
Regelung der Kälteerzeugung und Speicherung
Regelung der Lüftungstechnik
Einzelraumregelung
Energieoptimierungs-Management aller Funktionen