Sanierung Heizzentrale in Wohngebäude – Augsburg

Baumaßnahme:
Sanierung Heizzentrale in Wohngebäude in Augsburg
Projekt 15/906

Bauherr:
Wohneigentümergemeinschaft Virchowstraße

Allgemeine Angaben zur Baumaßnahme:
Wohnfläche: ca. 13.322 m²
Wohneinheiten: 156
Geschosse: KG/EG/1.–4. OG
Baujahr: 2016
Keine bautechnische Veränderung
Heizzentralenteilsanierung und Sanierung vorhandener 4 Unterstationen, Ertüchtigung Hauptverteilung Kellergeschoss von Warmwasser und Zirkulation im
bewohnten Zustand

Herstellungskosten brutto: 662.000 Euro

 

 

Sanitär

Gebäude­zentrale Trink­warm­wasser­versor­gung in 4 Unter­stationen, mit Zirkulation, indirekt beheizter Speicher im Lade­system, Zirkula­tionskreis­lauf mit sepa­ratem Platten­wärme­tauscher, teilweiser Austausch der Haupt­verteilung Zirkulation und Warm­wasser im Keller­geschoss mit Regulier­technik (Einhal­tung der Tempera­turen gemäß DVGW-Arbeitsblatt
W 551)

Heizung

Gasbrennwert-­Doppel­kessel­anlage, Wärme­erzeugung als Energie­dienst­leitung, neue heiz­seitige Regel­gruppen in 4 Unter­stationen, geregelte Pumpen mit Nacht­absen­kung, Austausch aller Strang­absperr- und Regu­lierarma­turen im Keller­geschoss, Abgas­leitungen aus nicht­rosten­dem Stahl, Nenn­wärme­leistung 960 kW

MSR-Technik

Freiprogrammierte DDC-Technik
Rege­lung der Wärme­erzeugung
Wärme­manage­ment (Wärme­erzeugung und Verteilung)
Aufschaltung auf Leitwarte des Energiedienstleiters