Sanierung Heizzentrale in Wohngebäude – Augsburg

Baumaßnahme:
Sanierung Heizzentrale in Wohngebäude in Augsburg
Projekt 11/840

Bauherr:
Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH

Allgemeine Angaben zur Baumaßnahme:
Wohnfläche: ca. 5.000 m²
Wohneinheiten: 66
Geschosse: KG/EG/1.–3.OG
Baujahr: 2012
Keine bautechnischen Veränderungen
Heizzentralenteilsanierung und Sanierung Hauptverteilung Kellergeschoss von Warmwasser und Zirkulation im bewohnten Zustand

Herstellungskosten brutto: 567.000 Euro

 

 

Sanitär

Gebäude­zentrale Trink­warm­wasser­versor­gung, mit Zirku­lation, indirekt beheiz­ter Spei­cher im Lade­system, Zirku­lations­kreis­lauf mit sepa­ratem Platten­wärme­tauscher, Aus­tausch der Haupt­vertei­lung Zirku­lation mit Regulier­technik (Einhal­tung der Tempe­raturen gemäß DVGW-Arbeits­blatt W 551) sowie der Warm- und Kalt­wasser­vertei­lung mit Absperr­ventile im Keller­geschoss (TW-Hygiene), Einbin­dung der Sprinkler­technik für die Tief­garage

Heizung

Gas­brenn­wert­kessel, Aus­tausch der Haupt­vertei­lung mit Strang­absperr- und Regulier­venti­len im Keller­geschoss, Aus­tausch der Heiz­körper­ventile bzw. Heiz­körper mit Thermos­tat­ventil, hydrau­lischer Ab­gleich, Abgas­lei­tung aus nicht­rosten­dem Stahl, Nenn­wärme­leis­tung 450 kW

MSR-Technik

Freiprogrammierte DDC-Technik
Regelung der Wärmeerzeugung